Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

beschädigte Amphibienzäune beschäftigen Justiz

Die Zerstörung von Amphibienzäune im Zusammenhang mit der geplanten Umgehungsstraße B 64n hat ein Nachspiel. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Der auf einer Länge von fünf Kilometern zerstörte Zaun soll möglichst bald repariert werden, so Gerd von dem Berge vom Landesbetrieb. Es sei nicht auszuschließen, dass der Zeitverlust das Ergebnis des Gutachtens entscheidend beeinflusse, so von dem Berge weiter.