Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Besonders schwerer Raub wird verhandelt

Vor dem Landgericht Münster stehen seit heute zwei Männer aus Bochum und Hagen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, einen Mann in Ennigerloh überfallen, geschlagen und mit einem Elektroschocker bedroht zu haben. Das Ganze soll in der Wohnung des Opfers in Ennigerloh passiert sein. Die Angeklagten wollten Geld. Außerdem sollen die beiden Täter dem Ennigerloher ein Kissen in das Gesicht gedrückt haben, so dass er kaum noch Luft bekommen habe. Auch die zur Hilfe herbeigeeilte 91-jährige Mutter des Opfers soll von einem der Angeklagten angegriffen worden sein. Laut Anklageschrift gelang es ihr aber, laut um Hilfe zu rufen. Die Angeklagten (37 und 38 Jahre alt) sollen daraufhin mitsamt der Handtasche der Frau geflohen sein. Ihre Beute: knapp 60 Euro. Am ersten Prozesstag heute wurden die Anklagen verlesen und die Angeklagten vernommen. Außerdem sollte die 91 Jahre alte Mutter des Geschädigten vernommen werden. Sie nahm allerdings nicht am Prozess teil. Nun soll entschieden werden, ob sie an einem der Fortsetzungstermine ein weiteres Mal geladen wird. Insgesamt sind noch drei weitere Prozesstage angesetzt, der nächste ist am Mittwoch.

 

Maskenpflicht in Ahlen verlängert
Bis zum Ablauf des 25. Mai hat die Stadt Ahlen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung verlängert. Sie gilt für Passanten an 23 Plätzen, Wegen und Straßen, weil auf ihnen Mindestabstände...
Impfzentrum in Ennigerloh bis Juni ausgebucht
Die Termine im Impfzentrum des Kreises Warendorf sind bis Anfang Juni ausgebucht. So sind derzeit weder Termine über die Hotline 116117 der Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe buchbar noch...
FMO reagiert mit Unverständnis auf Äußerung von Baerbock
Die Äußerung von Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock zum Thema "Kurzstrecken-Flüge abschaffen" hat für große Diskussionen gesorgt. Am Flughafen Münster/Osnabrück könnte so etwas zum Beispiel die Flüge...
Rat Drensteinfurt: Kein Solarpark am Bahnhof in Mersch
Am Bahnhof in Mersch wird es keinen Solarpark geben. Das hat der Stadtrat in Drensteinfurt entschieden. Dass die Lokalpolitik das Vorhaben ablehnt hat, habe nicht nur einen Grund sagte uns...
Großer Solarpark auf Zechengelände in Ahlen eingeweiht
Auf dem Gelände der Zeche Westfalen in Ahlen ist gestern der erste Solarpark eingeweiht worden. Er soll Solarstrom für rund 1000 Ahlener Haushalte liefern. 6200 Solarmodule stehen auf dem Gelände von...
Fahrradfahrerin aus Ahlen erliegt ihren schweren Verletzungen
Eine 82-jährige Fahrradfahrerin ist nach einem Unfall zwischen Dolberg und Beckum gestorben. Das teilte die Polizei am Vormittag mit. Die Frau lag seit Ende April (26.04) im Krankenhaus. Vor gut...