Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bewährungsstrafe wegen Drogenhandels

Wegen Drogenhandels hat das Amtsgericht Ahlen einen 44 Jahre alten Drensteinfurter zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Dem Mann war vorgeworfen worden, im Jahr 2014 in 15 Fällen Kokain gekauft und weiterverkauft zu haben. Vor Gericht hatte er die Vorwürfe gestanden. Neben der Bewährungsstrafe muss der Drensteinfurter eine Geldstrafe in Höhe von 750 Euro an den Verein „Keine Macht den Drogen“ zahlen. Und seinen auf gut 2.000 Euro geschätzten Gewinn aus den Drogengeschäften muss er auch abgeben.