Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bezirksregierung gibt Kreishaushalt frei

Die Bezirksregierung Münster hat keine Bedenken gegen den Haushalt des Kreises Warendorf. Der Etat für dieses Jahr ist allerdings nicht ausgeglichen – schon das zweite Jahr in Folge. Das lässt die Kommunalaufsicht nicht unkommentiert. Rund 304 Millionen Euro werden an Erträgen erwartet. Dem gegenüber stehen Ausgaben in Höhe von etwa 309 Millionen Euro. Das Minus von rund fünf Millionen Euro wird durch einen Griff in die Ausgleichsrücklage aufgefangen. Eine der größten Einnahmen ist die Kreisumlage, also das Geld, das Städte und Gemeinden in den Kreishaushalt zahlen müssen. Das sind mehr als 100 Millionen Euro. Dieser Anteil konnte gesenkt und die Kommunen so entlastet werden. Die Bezirksregierung Münster hat das akzeptiert, dem Kreis Warendorf aber nahegelegt, zukünftig weniger Minus zu machen.