Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bistum Münster will sexuellen Mißbrauch unbedingt bekämpfen

F037_033.JPG

Seit 8 Jahren hat das Bistum Münster mehr als 50-tausend Mitarbeiter geschult, damit sie sexuellen Missbrauch sowie Täter und auch bereits potentielle Täter erkennen können. Wenn Strategien bekannt seien, betonte Bistums-Sprecher Stephan Kronenburg im Gespräch mit Radio WAF, dann hätten Täter einfach nicht mehr so ein leichtes Spiel.

Bischof Felix Genn ist aktuell nochmal offensiv auf die Pfarrei-Räte und Kirchenvorstände auch bei uns im Kreis zugegangen, und zwar mit einem mit einem Schreiben und einem Flyer. In beidem informiert er über den sexuellen Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche im Bistum – und wie er bekämpft werden soll. Um entsprechendes Informationsmaterial hätten vor allem die ehrenamtlichen Mitarbeiter gebeten, so Kronenburg. Sie müssten schließlich jeden Tag Gespräche führen und seien mit kritischen Nachfragen konfrontiert.

Das Bistum stelle sich außerdem grundsätzlichen System-Fragen, erklärte Kronenburg weiter. Da gehe es dann auch darum, wie die Macht in der katholischen Kirche verteilt ist und wie und ob etwas geändert werden kann und soll.

 

Neue Flutlichtanlage im Ahlener Wersestadion öfter in Betrieb
Zu Beginn der dunklen Jahreszeit bewährt sich die neue Flutlichtanlage am Wersestadion. Sie komme jetzt vermehrt zum Einsatz, sagt Anna Schepers aus der Gruppe Schule und Sport bei der Stadt Ahlen. ...
St. Elisabeth-Hosptal Beckum weist auf den Tag der Patientensicherheit hin
Heute findet der Welttag der Patientensicherheit statt. Darauf weist das St. Elisabeth-Hospital in Beckum hin. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit –...
Milchbauern-Protest am DMK in Everswinkel
Zur Stunde protestieren die Milchviehhalterinnen und -halter mit einer Bildaktion beim Deutschen Milchkontor, DMK,in Everswinkel. Damit wollen sie auf ihre wirtschaftliche Situation aufmerksam machen....
Stadt Warendorf ab sofort Eigentümerin der Brinkhausbrache
Das Brinkhausgelände gehört jetzt der Stadt Warendorf. Heute ist der Kaufvertrag unterzeichnet worden – zwei Wochen nach dem Beschluss des Rates, die Verhandlungen mit der Firma Arning zum Abschluss...
Renaturierung des Maibachs in Oelde
In Oelde wird derzeit an der Renaturierung des Maibachs gearbeitet. So entsteht zwischen der Ostenfelder Straße und dem Wald Benningloh eine etwa 15 Hektar große natürliche Wasserrückhaltefläche....
Kreis Warendorf zieht Bilanz der Impfung an Schulen
Der Kreis Warendorf hat eine Bilanz seiner Impf-Aktionen an den Schulen der Sekundarstufe II im Kreis Warendorf gezogen. Das Ergebnis: insgesamt haben sich in den vergangenen Wochen 465 Schülerinnen...