Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Blauzungenkrankheit wütet weiter

Die Blauzungenkrankheit hat den Kreis Warendorf schwer erwischt: So spricht der Leiter des Kreisveterinäramtes, Antonius Kleickmann, von einer Epidemie, die seit August 2007 ganze Herden befallen hätte. Nach ersten Erhebungen wurde bisher für über 1.200 Schafe und nochmals über 200 Rindern Entschädigungen gezahlt. Die Zahl der betroffenen Tiere lässt sich in diesem Jahr wohl nur durch Impfungen eindämmen. Kleickmann geht davon aus, dass ab Mai Schafe jeweils einmal geimpft werden dürfen und Rinder eine Doppelimpfung erhalten können. Gleichzeitig warnte Kleickmann nachdrücklich vor illegalen Impfstoffen aus dem Ausland: Sie entsprächen in ihrer Wirkung nicht den geforderten Standards.