Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Blutspenden in den Ferien knapp

Blut geben rettet Leben. Mit solchen und anderen Slogans werben die Blutspendedienste für mehr Spender. Von denen gibt es besonders in der Ferien- und Urlaubszeit zu wenige. So ergab eine Umfrage in den Krankenhäusern in Beckum, Ahlen und Oelde, dass dort zur Zeit kleine Engpässe bei den Konserven beständen. Besonders mangele es an rhesus-negativen Konserven, da diese Blutgruppe seltener vorkommt. Schuld daran ist die Urlaubszeit: Viele Menschen gehen während der Ferien nicht zu den Blutspendeterminen; lagern kann man die Konserven nur ca. einen Monat. Daher bestehe die Sicherheitsreserve beim DRK-Blutspendedienst Münster derzeit nur aus 1.500 statt 3.000 Konserven: Für den Notfall sei aber immer genügend Blut vorhanden. Christina Maus für Radio WAF." >