Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bosenberg Gelände Thema in Vorhelm

Massive Proteste haben im Frühjahr den Bau eines Biogas-Kraftwerks in Vorhelm verhindert. Nun liegen neue Pläne für das Bosenberg-Gelände auf dem Tisch. Am Abend gibt's dazu eine Bürgerversammlung im Gasthaus Pelmke in Vorhelm. Neben der Biogas-Anlage sollen auf dem früheren Zementwerksgelände jetzt noch ein Großhandel und ein Humus-Düngerwerk entstehen. Umstritten war vor allem auch die Größe der Anlage mit einer Kapazität von 2 Megawatt. Der ehemalige Investor, der Energiekonzern E.on, ist inzwischen komplett aus dem Projekt ausgestiegen. Die Anlage soll jetzt mit der geringeren Kapazität von 0,8 Megawatt realisiert werden. Vor gut einem Monat hat der Ortsausschuss Vorhelm den geänderten Plänen zugestimmt. Auch der Rat hat inzwischen beschlossen, das im April gestoppte Planungsverfahren jetzt wieder aufzunehmen.