Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Brandanschlag in Drensteinfurt

In Drensteinfurt hat es am frühen Samstagmorgen vor einer Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Das Feuer erlosch noch vor Eintreffen der Feuerwehr. Es ist aber von einem Brandanschlag auszugehen. Gegen vier Uhr früh bemerkte ein Anwohner das Feuer: direkt an der Gebäudefassade des ehemaligen Feuerwehrgerätehaus stand etwa ein Quadratmeter Fläche in Flammen. Benutzt wurde dafür anscheinend Benzin. Weder Menschen noch das Gebäude kamen zu Schaden. Die Spuren legen aber nahe, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund wird nicht ausgeschlossen, der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Münster ermittelt. In einer ersten Reaktion spricht Bürgermeister Carsten Grawunder von einer „verabscheuungswürdigen Straftat“, er hat zu einer Mahnwache am Flüchtlingsheim heute um 17:30 Uhr aufgerufen.