Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bürgerbegehren erneut abgelehnt

Der Rat Warendorf bleibt uneins über die Zukunft des Warendorfer Stromnetzes. Eine von der CDU-Fraktion angeführte Mehrheit hat zum zweiten Mal ein Bürgerbegehren in der Angelegenheit für unzulässig erklärt: Rat und Verwaltung geben die Sache damit erstmal aus der Hand. Der Kreis ist jetzt gefragt. Er muss als kommunale Aufsichtsbehörde entscheiden, ob er das Bürgerbegehren für zulässig hält. In Warendorf setzt sich die Initiative „Unser Warendorf – unser Stromnetz“ dafür ein, dass der Energiekonzern RWE keine weitere Konzession für das Netz bekommt. RWE konkurriert hier mit einem Bieterkonsortium der Stadtwerke Münster und Osnabrück.