Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bürgerumfrage zu Bauprojekt beschlossen

Ostbevern wird ein neues Rathaus bekommen. Gibt es dazu noch ein Geschäftshaus mit Tiefgarage? Vor dieser planerischen Grundsatzentscheidung werden jetzt die Bürger befragt. Die letzten Formalien für die Bürgerumfrage sind am Abend im Rat geklärt worden. Der Bau des Geschäftshauses mitten im Ortskern ist umstritten. Bürgermeister Annen hatte sich dafür stark gemacht. Es gab aber auch heftigen Widerstand dagegen. In der Umfrage können die Bürger in Ostbevern jetzt zwischen zwei Varianten entscheiden: entweder nur ein neues Rathaus, oder ein Rathaus plus Geschäftshaus mit Tiefgarage. Die Anschreiben mit den Stimmzetteln gehen jetzt mit der Post an die Haushalte raus. Der Abstimmungszeitraum geht vom 30. September bis zum 24. Oktober.

Weiteres Thema im Rat war auch die Zukunft des Beverbads. Hier hat ein Beratungsunternehmen eine Machbarkeitsstudie vorgestellt. Sie enthält fünf Varianten, die jetzt in den Fraktionen und Ausschüssen beraten werden. Die Vorschläge reichen von der einfachen Sanierung über die Schließung des Freibadbereichs bis hin zum Erweiterung um mehrere Wellnessangebote wie Sauna und Aktivbecken. Klar ist auf jeden Fall, dass die Gemeinde das Hallenbad für rund eine halbe Million sanieren muss. Die Machbarkeitsstudie mit den verschiedenen Plänen stehen auch online auf der Homepage der Gemeinde Ostbevern.