Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bürgerversammlung wegen Flüchtlingsunterkunft in Ahlen

Große Diskussionen hat in Ahlen die Nachricht ausgelöst, dass in derehemaligen Bodelschwinghschule eine Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge geschaffen werden soll. Die Stadt sowie die Bezirksregierung Arnsberg informieren die Anwohner und interessierte Anwohner über die Pläne.Ahlens Bürgermeister Benedikt Ruhmöller hofft auf große Resonanz. Nur wenn die Einrichtung akzeptiert werde, könne die Erstaufnahme der oftmals aus gewaltsamer Unterdrückung, kriegerischer Gefahr und großer Not geflohenen Menschen human gelingen. Die Bürgerversammlung ist am 9. Juni im Gemeindezentrum St. Elisabeth. Einen Tag zuvor berät der Sozialausschuss der Stadt Ahlen über die geplante Flüchtlingsunterkunft.  Bis zu 500 Asylbewerber könnten in der ehemaligen Bodelschwinghschule eine vorübergehende Bleibe finden. Die Kosten würde das Land tragen.