Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bütfering-Beschäftigte bangen um ihren Arbeitsplatz

Am kommenden Freitag wird sich möglicherweise die Zukunft der Firma Bütfering in Beckum entscheiden. Dann kommt der Aufsichtsrat des HOMAG-Konzerns zusammen. Dem HOMAG-Konzern ist die Firma Bütfering Schleiftechnik GmbH seit 2002 angeschlossen. Weil es bei HOMAG aber zu Umstrukturierungen kommt, befürchten die IG Metall Oelde Ahlen und der Betriebsrat der Firma Bütfering, dass es zu einer Verlagerung oder sogar Stilllegung des Betriebs in Beckum kommt. Sollte sich der Aufsichtsrat für die Verlagerung - wahrscheinlich nach Herzebrock - entscheiden, glaubt Gewerkschaftssekretär Martin Sindermann, dass bis zu 60 der insgesamt etwa 120 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren könnten. Für die Stadt Beckum wäre eine Stilllegung nach GEA Wiegand im vergangenen Jahr die nächste arbeitsmarkt- und sozialpolitische Katastrophe, heißt es von der Gewerkschaft. Gewerkschaftssekretär Martin Sindermann geht von drei möglichen Szenarien aus: