Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Busunfall: Fahrer hat stehende Autos übersehen

Die Ursache des schweren Busunfalls gestern auf der Warendorfer Straße in Münster ist offenbar geklärt. Die Polizei spricht von einer Unaufmerksamkeit des Busfahrers. Bei dem Unfall wurden nach vier Menschen schwer und 14 weitere leicht verletzt. Zu ihrem Ergebnis kommt die Polizei nach Auswertung der Spuren am Unfallort der Befragung von Zeugen und Unfallbeteiligten. Der 49-jährige Fahrer aus Telgte war mit seinem Bus der Linie R11 fast ungebremst auf ein vor ihm haltendes Auto aufgefahren. Dadurch wurden noch zwei weitere Wagen ineinander geschoben. Die Autos bildeten das Ende einer Ampelschlange. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung stadtauswärts kurz hinter der Einmündung der Umgehungsstraße auf die Warendorfer Straße. Dort fanden an der benachbarten Bahnlinie zur gleichen Zeit noch Reparaturarbeiten an dem unterspülten Gleis statt. Möglicherweise war der Busfahrer durch die Bahnbaustelle abgelenkt.