Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Corona erschwert Sammlung der Weihnachtsbäume im Kreis

Update: 6.1.: Sendenhorst, Warendorf (Milte),

Freiwillige Helfer haben sonst im Januar bei uns im Kreis an vielen Orten die abgeschmückten Weihnachtsbäume abgeholt – das geht aber durch die Pandemie derzeit nicht oder nur eingeschränkt.

Abholung der Weihnachtsbäume in AHLEN

In Ahlen und den Ortsteilen werden die Weihnachtsbäume ab dem 9. Januar abgeholt. Sie werden dann ab 6 Uhr erstmals wieder durch die Umweltbetriebe eingesammelt und nicht durch Freiwillige von Vereinen und Institutionen, heißt es aus dem Ahlener Rathaus. Die Sammlung wird sich wahrscheinlich bis Dienstag, 12. Januar, hinziehen.

Die Bäume sollten gut sichtbar an die Straßen gestellt werden, Sackgassen und kleine Stichstraßen werden nicht angefahren. In diesem Fall sollten die Bäume zur nächsten Straßenecke gebracht werden. Alternativ können die Tannenbäume bis zum 16. Januar kostenlos am neuen Wertstoffhof am Ostberg entsorgt oder kleingeschnitten in die Biotonne gegeben werden.  

Abholung der Weihnachtsbäume in BECKUM

Auch in Beckum entfällt  in diesem Jahr die traditionelle Weihnachtsbaum-Sammelaktion der karitativen Einrichtungen. Daher können die Beckumerinnen und Beckumer im gesamten Stadtgebiet ihre  Weihnachtsbäume ausnahmsweise in diesem Jahr auch zersägt, gekürzt und gestutzt in der Biotonne entsorgen, heißt es von der Stadt. 

Wer möchte, kann seinen Baum kostenlos im Recyclinghof, Auf dem Tigge 34, während der normalen Öffnungszeiten abgeben. Selbstverständlich müssen die Coronaauflagen beachtet werden.

Die Stadt Beckum weist zudem darauf hin, dass auch mehrere Bäume gesammelt abgegeben werden können. So lassen sich weitere Kontakte reduzieren.

Abholung der Weihnachtsbäume in BEELEN

In Beelen kümmert sich die Kolpingsfamilie um die Abholung der ausgedienten Weihnachtsbäume, hieß es auf unsere Nachfrage aus dem Rathaus der Gemeinde. Sie sollten am 16. Januar gut sichtbar an der Straße stehen.

Abholung der Weihnachtsbäume in DRENSTEINFURT

Die Menschen in Drensteinfurt müssen ihren Weihnachtsbaum diesmal selbst entsorgen. Wegen des Corona-Lockdowns werden die Jugendfeuerwehren aus Drensteinfurt und Rinkerode erstmals keine Sammelaktion im Januar ausrichten, teilt die Feuerwehr mit.

Die Stadt Drensteinfurt weist dazu darauf hin, dass der Baum auch über die Biotonne oder gegen eine Gebühr am Abfallwertstoffhof im Industriegebiet abgegeben werden kann.

Abholung der Weihnachtsbäume in ENNIGERLOH

In Ennigerloh und in den Ortsteilen werden die Bäume am Samstag, dem 16. Januar, eingesammelt – von KLJB Ennigerloh, KLJB Ostenfelde und KLJB Westkirchen. Nur in Enniger entfällt die Aktion.

Auch hier wird mit reduzierter Mannstärke und kontaktlos gearbeitet. Die Bäume sollen gut sichtbar an die Straße gelegt und Spenden überwiesen werden.

Abholung der Weihnachtsbäume in EVERSWINKEL

Die Kolpingsfamilie Everswinkel holt die Weihnachtsbäume am Samstag, dem 16. Januar zwischen 9.00 und 12.00 Uhr ab – wenn sich durch weitere Verschärfungen des Lockdowns nicht noch etwas ändert. Die Abholung soll kontaktlos erfolgen, eine kleine Spende wird aber zum Beispiel via PayPal unter spende@kolpingjugend-everswinkel.de erbeten.

Abholung der Weihnachtsbäume in OELDE

Wie in anderen Orten auch entfällt in Oelde in diesem Jahr die traditionelle Weihnachtsbaum-Sammelaktion der Kolpingfamilie. Das gilt aber nur für die Kernstadt. In den Ortsteilen Lette, Stromberg und Sünninghausen werden die Bäume auch in diesem Jahr gesammelt. In Stromberg und Lette wird am 9. Januar gesammelt, in Sünninghausen am 16. Januar.

Ausnahmsweise kann der Weihnachtsbaum in diesem Jahr auch über die Biomülltonne entsorgt werden, so die Stadt Oelde. Außerdem können Weihnachtsbäume kostenlos am Entsorgungshof am Landhagen abgegeben werden – am 9. und am 16. Januar von 8 bis 13 Uhr.

Abholung der Weihnachtsbäume in OSTBEVERN

Die für Samstag, 09. Januar 2021, vorgesehene Tannenbaum-Abholaktion in Ostbevern-Dorf und der Eichendorff-Siedlung durch die Landjugend findet nicht statt, ausgenommen ist der OT Brock – dort werden die Bäume wie geplant abgeholt.

Damit aber die Weihnachtsbäume entsorgt werden können, stellt die Gemeinde eine Fläche zur Verfügung, auf der die ausrangierten Bäume abgelegt werden können. Auf dem Parkplatz am Beverstadion wird ab Samstag, 09. Januar 2021 eine Fläche ausgewiesen, auf der die ausrangierten Tannen bis einschließlich Sonntag, 17. Januar 2021  abgelegt werden können. Eine Aufsicht wird nicht vor Ort sein. Die Entsorgung ist kostenlos.

Abholung der Weihnachtsbäume in SASSENBERG

Bisher haben die Entsorgung die Messdiener der Gemeinde St. Johannes Evangelist mit Hilfe der Landjugend übernommen. In diesem Jahr ist das durch die Corona-Pandemie nicht möglich.

Abgegeben werden kann der Weihnachtsbaum aber am kommenden Samstag auf dem städtischen Bauhof am Steinbrink, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.

Abholung der Weihnachtsbäume in SENDENHORST

In den vergangenen Jahren haben Jugendfeuerwehr Sendenhorst und Landjugend Albersloh eine Abholaktion organisiert. Die entfällt diesmal. Die Stadt Sendenhorst bemüht sich aktuell noch um eine alternative Lösung, mehr dazu soll in den nächsten Tagen bekannt werden.

Abholung der Weihnachtsbäume in TELGTE

In diesem Jahr wird es keine Weihnachtsbaumaktion der Jugendfeuerwehr geben. Die ausrangierten Weihnachtsbäume können aber am AWG-Recyclinghof abgeben werden. Dafür wird nach Angaben der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises die normale Gebühr erhoben.

Abholung der Weihnachtsbäume in WADERSLOH

Personell reduzierte Teams von Kolpingjugend und KLJB in Wadersloh, von KJG in Liesborn und vom Schützenverein in Diestedde werden die Bäume am 16. Januar ab 9. Uhr abholen. Das passiert kontaktlos, also können die Bäume einfach gut sichtbar an der Straße liegen. Eine Spende über ausgestellte Spendendosen bei Banken oder Bäckern oder online wird erbeten.

Abholung der Weihnachtsbäume in WARENDORF

Am Samstag, 9. Januar 2021, sammeln freiwillige Helfer der Kolpingsfamilie Warendorf die Bäume ein. Gegen den kleinen Beitrag von etwa 2 € für einen guten Zweck wird der Baum ab 8 Uhr abgeholt.

Der Baum sollte gut sichtbar am Straßenrand liegen. Die Helfer werden das Geld nicht an der Haustür entgegen nehmen, sondern bitten um eine Überweisung der Spende.

In Einen und Müssingen werden jeweils Sammelstellen eingerichtet, dort können die Bäume kontaktlos am 9. Januar 2021 von 8 bis 17 Uhr abgegeben werden. In Einen ist die Sammelstelle auf Parkplatz vom Heimathaus, in Müssingen ist sie auf dem Parkplatz vom Sportplatz. Über eine kleine Spende am Abgabeort würde sich der KLJB Einen freuen. An den Abgabeorten gelten die Maskenpflicht und ein Einbahnstraßensystem.

In Freckenhorst werden die Weihnachtsbäume durch die Landjugend Freckenhorst am Samstag, 9. Januar 2021 an 9 Uhr abgeholt. Bis dahin sollen die Bäume am Straßenrand liegen. Spenden sollen in einem Umschlag an den Baum geheftet werden.

In Hoetmar werden die Tannebäume an diesem Samstag (9.1) ab 8 Uhr morgens eingesammelt. Dieses erfolgt durch Kleingruppen aus dem Landjugend Vorstand Hoetmar. Es wird nicht wie gewohnt an den Haustüren geklingt.

Über eine Spende freut sich die Landjugend. Wer Spenden möchte kann diese entweder Samstagmorgens an dem Tannebaum befestigen oder die Spende in einem Briefumschlag bei Krummacher; Am Park 4 oder Friggeman; Up de Geist 26 einwerfen.

In Milte werden die Bäume am 16. Januar wie im vergangenen Jahr auch von 9:00 bis 14:00 Uhr gegen eine Spende abgeholt, organisiert vom DJK Milte. Alle gültigen Corona-Regeln werden beachtet. Der Erlös geht an die Don Bosco High-School in Ndumberi, Kenya.

Hauseigentümer überrascht Einbrecher in Drensteinfurt
Die Polizei in Drensteinfurt sucht nach einem Einbrecher, der am frühen Sonntagmorgen durch ein Badezimmerfenster in einem Haus an der Marienstraße geklettert sein soll. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte...
Aktion Kleiner Prinz aus Warendorf hilft im Hochwassergebiet
Auch die Aktion Klein Prinz aus Warendorf hilft den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe. So seien Geldspenden in beträchtlicher Höhe eingegangen, heißt es von der Kinderhilfsorganisation. Dadurch...
Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf bei 7,2
Von gestern auf heute meldet das Robert Koch-Institut sechs Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt steigt damit der die Zahl der gemeldeten Corona-Fälle im Kreis Warendorf, seit Beginn der...
"Einfach helfen": Spendenmatinee in Beckum
Auch die Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus in Beckum möchte die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe unterstützen. Deswegen findet morgen (Sonntag, 25.07.) um 11 Uhr unter dem Motto „einfach...
Fahrraddemo auf B 51 und B 64: Verkehrsbehinderungen erwartet
Morgen (Sonntag, 25.07.) werden die B 51 und die B 64 für Autofahrer abschnittsweise gesperrt – Bürgerinitiativen von Münster bis Herzebrock-Clarholz rufen zu einer Fahrraddemo auf, darunter die...
Impfbus an drei Standorten in Ahlen
Das Impfen soll bei uns im Kreis noch mehr Fahrt aufnehmen – seit Anfang der Woche ist ein Impfmobil des Kreises unterwegs. Dort können sich Menschen ohne Termin gegen Corona impfen lassen.  In Ahlen...