Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Dachluken-Verfahren eingestellt

Das Verfahren wegen Dachluken in einem denkmalgeschützten Gebäude in Ahlen ist am Verwaltungsgericht Münster eingestellt worden. Die Eigentümer eines Doppelhauses in der „Zechensiedlung Neustadt“ hatten gegen die Stadt Ahlen geklagt, weil sie die Dachfenster an ihrem Haus entfernen sollten. Das Gericht hat den Klägern ersteinmal klargemacht, dass sie wenig Aussicht auf Erfolg hätten. Die Denkmalschutz-Gründe würden überwiegen. Daraufhin haben die Eigentümer des Doppelhauses ihre Klage zurückgezogen. Die Dachfenster müssen sie jetzt entfernen, wie es die Stadt Ahlen von ihnen verlangt. Sie will die denkmalgeschützte Architektur in der Zechensiedlung erhalten, die wesentlich zum einheitlichen und ruhigen Erscheinungsbild der Siedlung beitrage, sagt sie. Dachluken gehörten nicht dazu. Und so sah es auch das Gericht. Die Kläger müssen jetzt nicht nur die Dachluken entfernen, die laut Gericht ohne ersichtlichen Grund eingebaut wurden – sondern auch die Kosten für das Verfahren.