Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Das Münsterland als Jobmotor

Dem Standort Münsterland geht es wirtschaftlich gut. Jährlich gibt es knapp 1.000 neue Arbeitsplätze. Zuzuschreiben ist das der exportstarken Industrie. Durch die guten Beziehungen zum Ausland wächst die Beschäftigung aber nicht nur in Industrieunternehmen. Eine Studie der IHK Nord Westfalen zu Globalisierung hat ergeben, dass besonders die Sektoren Industrie und Dienstleistung eng miteinander verknüpft sind. So profitiert das Dienstleistungsgewerbe überdurchschnittlich stark von der internationalen Nachfrage. In den Kreisen und kreisfreien Städten im Münsterland wirkt sich das allerdings sehr unterschiedlich aus: Während gerade in Münster der Markt boomt, gehen im Kreis Warendorf die Zahlen eher zurück. Warum, geht aus der Studie nicht hervor. Besorgniserregend ist das aber nicht: Insgesamt steigen auch hier die Beschäftigungszahlen.