Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Demonstration gegen Sparpaket

Das Aktionsbündnis „Warendorfer Aufruf für soziale Gerechtigkeit" hat heute gegen das geplante Sparpaket der Bundesregierung demonstriert. Der Protestzug startete am Wilhelmsplatz, im Kolpinghaus war Abschlußkundgebung - mit einem prominenten Gast. Der neue NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider war auf Einladung des Bündnisses gekommen. Auch der Bürgermeister der Stadt Warendorf Jochen Walter nahm an dem Protest teil. Das Aktionsbündnis - bestehend aus Parteien, Verbänden und Gewerkschaften - will den "unsozialen Kahlschlag nicht hinnehmen". Es würden wieder die Menschen getroffen, die ohnehin keine Stimme hätten, sagte Hedwig Tarner von den Grünen. Auf der Protestveranstaltung wurden Rote Karten für das Sparpaket verteilt. Sie sollen in Berlin an Kanzlerin Angela Merkel übergeben werden.