Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Der Kreis Warendorf wählt

Seit acht Uhr haben die Wahllokale geöffnet. Etwa 1.500 ehrenamtliche Helfer sind seitdem in den Wahllokalen und bei der Briefwahlauszählung aktiv. Insgesamt sind im Kreis Warendorf 212.000 Menschen wahlberechtigt. Um 18 Uhr schließen die Wahllokale.

Wer die Wahl ganz aktuell mitverfolgen will, kann danach ins Kreishaus kommen. Dort werden im großen Ausschusszimmer Zwischenstände und Endergebnisse aus dem Kreis präsentiert. Viele Menschen haben ihre Stimme schon abgegeben. Bis Donnerstagmittag wurde etwa 39.000 Mal Briefwahl beantragt. Bei der letzten Bundestagswahl gab es insgesamt 33.400 Briefwähler. Es gibt zwei Stimmzettel: Mit der Erststimme wird der Direktkandidat für den Kreis gewählt – Und mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt.

In Sendenhorst bekommen die Wähler noch einen dritten Stimmzettel. In einem Bürgerentscheid können sie darüber befinden, ob weitere Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Stadt gebaut werden sollen.