Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Diakonie verteilt Masken an Bedürftige

Auch die Diakonie Gütersloh verteilt als Reaktion auf die verschärfte Maskenpflicht kostenlosen Mund-Nasen-Schutz an Menschen, die ihn sich nicht leisten können. An zwölf Ausgabestellen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf sollen insgesamt mehr als 115.000 OP- und FFP2-Masken ausgegeben werden.

Vor allem seien die kostenfreien Masken für Wohnungslose, einkommensschwache Haushalte oder Sozialhilfe- und Hartz-IV-Empfänger gedacht. Einen Anspruch oder ihre Bedürftigkeit müssen die Menschen dabei nicht nachweisen. Man mache das „ganz unbürokratisch“ und vertraue auf die Solidarität eines jeden Einzelnen, heißt es aus dem Vorstand der Diakonie. Mit verteilt werden auch besonders kleine FFP2-Masken für Kinder.

Ausgegeben wird in Beratungsstellen oder Kirchengemeinden: im Kreis bei der Schuldnerberatung in Beckum, der Familienberatungsstelle in Neubeckum oder bei der Schwangerschaftskonfliktberatung in Oelde.