Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Dioxin: Zwei Höfe im Nordkreis gesperrt

Die Dioxinfunde in Futtermitteln haben auch Auswirkungen auf zwei landwirtschaftliche Betriebe im Kreis Warendorf. Zwei Putenmastbetriebe im Nordkreis sind mit dem Futter beliefert worden, sie bleiben bis auf Weiteres gesperrt. Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes haben in den Betrieben bereits Proben genommen, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Proben werden jetzt im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Münster analysiert. Bislang seien aber noch keine Puten geschlachtet worden, denen das belastete Futter verabreicht wurde. Auch in den Nachbarkreisen Steinfurt, Gütersloh und Soest sind Betriebe gesperrt worden. Dort wurden weitere Dioxin-Belastungen in Eiern festgestellt, teilte vorhin das NRW-Umweltministerium mit.