Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Diskussion um Sparpläne in Warendorf

Die Stadt Warendorf muss kräftig sparen. Am Abend hatten die Warendorfer auf einer Bürgerversammlung Zeit, ihre Meinung zu der so genannten „Liste der Grausamkeiten" los zu werden. Wer jetzt allerdings einen Sturm der Entrüstung erwartet hatte, der lag falsch. Zwar wurde vor allem darüber diskutiert, das die Stadt ihre einzigen eigenen Kindergärten in andere Trägerhände geben will, viel mehr große Streitpunkte gab es aber nicht. Und das obwohl auf den 126 Seiten der Vorlage 102 Sparvorschläge stehen die es teilweise in sich haben. So soll vor allem auch in weiteren sozialen Bereichen, sowie in der Verwaltung, dem Sport und der Denkmalpflege der Streichstift angesetzt werden. Noch scheint das allerdings nicht für große Aufregung zu sorgen.