Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Dreieinhalb Jahre wegen Überfall auf Tankstelle

Ein 27-jähriger Ahlener muss für einen Tankstellenüberfall für ins Gefängnis. Das Landgericht Münster hat ihn wegen schwerer räuberischer Erpressung zu einer dreieinhalbjährigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Zusammen mit einem Komplizen hatte der Ahlener im vergangenen Sommer eine Tankstelle in Ahlen überfallen. Mit Pfefferspray und vorgehaltener Pistole, die allerdings nicht funktionsfähig war, bedrohten sie den Tankstellenmitarbeiter und erbeuteten 190 Euro, mehrere Schachteln Zigaretten und eine Flasche Wiskey.

Die Verteidigung sah in dem Angeklagten nur einen Mitläufer, Drahtzieher sei der Komplize gewesen. Außerdem habe er in einem Abhängigkeitsverhältnis zu dem Mittäter gestanden. Deshalb hatte die Verteidigung eine niedrigere Strafe zur Bewährung gefordert. Das sah das Gericht nicht so und folgte weitgehend dem Antrag des Staatsanwalts.