Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Drensteinfurter muss ins Gefängnis

Ein 42-jähriger Drensteinfurter muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs für fünf Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Münster sah es als erwiesen an, dass er seine Tochter in den vergangenen Jahren über 90 Mal missbraucht hat. Zwischen Mitte 2013 und Anfang 2015 hatte sich der Drensteinfurter an der heute  15-jährigen vergangen - durchschnittlich einmal in der Woche, hieß es gestern vor Gericht. Die Haftstrafe liegt neun Monate unter dem, was die Staatsanwaltschaft gefordert hatte. Strafmildernd wirkte sich aus, dass der Mann geständig war, nicht vorbestraft und Reue zeigte. Außerdem berücksichtigten die Richter die „schwierige familiäre Situation“. Auf der anderen Seite wurde dem Angeklagten in einem Gutachten auch ein hohes Maß an Empathielosigkeit und Kaltherzigkeit bei den Taten attestiert.

Aktion "Brems Dich" läuft wieder zum Schulstart im Kreis Warendorf an
Nach sechs Wochen Sommerferien startet am Mittwoch wieder die Schule. Für die meisten Erstklässler im Kreis Warendorf geht es dann am Donnerstag los. Knapp 2.900 Kinder werden in diesem Jahr...
Ahlen startet digitale Bürgerbeteiligung zum Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz
Wie soll in Zukunft der Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz aussehen? Das will die Stadt Ahlen von den Ahlenern wissen. Heute startet dazu eine digitale Bürgerbeteiligung. Hier können Wünsche, Ideen und...
Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz für die Warendorfer SU
Die Stadt Warendorf bekommt zur Zeit einen weiteren Kunstrasenplatz. Der Aschenplatz am Warendorfer Stadtstation wird dafür umgebaut. Gestern war offiziell der erste Spatenstich dazu. Die...
300 Heuballen brennen bei Füchtorf
Um halb eins heute morgen ist die Feuerwehr zu einem Einsatz in der Bauerschaft Twillingen bei Füchtorf gerufen worden. Dort standen 300 Heuballen auf einem Feld in Brand. Als die Feuerlöschzüge...
Drei Neuinfektionen mit Corona im Kreis Warendorf
Drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Gesundheitsamt des Kreises heute. Akut infiziert sind derzeit 37 Menschen im Kreis Warendorf. Seit März haben sich somit insgesamt 892 Personen mit...
Rettungshubschrauber in Münster/Greven fliegt jetzt Notfalleinsätze bei Nacht
Der an der ADAC Luftrettungsstation Münster/Greven stationierte Rettungshubschrauber  „Christoph Westfalen“ fliegt jetzt auch Notfalleinsätze bei Nacht. Dadurch wird nicht nur die Notfallversorgung im...