Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Dritte Tarifrunde gestartet

Der Tarifstreit in der Metall- und der Elektroindustrie tritt in die entscheidende Phase. Nordrhein-Westfalen ist am Mittag bundesweit als erster Bezirk in die dritte Tarifrunde gestartet. Es geht um mehr Geld, Alters- und Bildungsteilzeit. Verhandelt wird in Mülheim an der Ruhr.
Auch Abordnungen der IG Metall Gütersloh Oelde und der IG Metall Münster sind vor Ort. Die heimischen Vertreter der Gewerkschaft wollen ihre Kollegen unterstützen. Mehrere Betriebe in Mülheim, Essen, Oberhausen und Gelsenkirchen werden anlässlich der Tarifrunde komplett bestreikt, um nocheinmal Druck auf die Arbeitgeber auszuüben.
Im Vorfeld hatte es auch im Kreis Warendorf in vielen Betrieben Warnstreiks gegeben, im Bezirk der IG Metall Gütersloh Oelde vor allem in Ahlen und Oelde. Und im Bereich der IG Metall Münster waren es Unternehmen in Westkirchen, Ostbevern, Sassenberg, Warendorf, Beelen und Telgte.
Jürgen Schmidt von der IG Metall Münster zeigte sich im Gespräch mit Radio WAF sehr zufrieden mit dem Verlauf der Warnstreiks. Er ist aber  - ähnlich wie seine Kollegin Beate Kautzmann von der IG Metall Gütersloh-Oelde - wenig optimistisch, was die Verhandlungen betrifft.