Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

EHEC-Gefahr noch nicht gebannt

Die EHEC-Gefahr ist trotz der bundesweit rückläufigen Zahl der Fälle noch nicht gebannt. Es könne noch keine Entwarnung gegeben werden, heißt es vom Kreisgesundheitsamt. Der Behörde sind in den vergangen Tagen weitere vier Menschen mit bestätigter EHEC-Erkrankung gemeldet worden. Ein Patient liegt demnach in der Uni-Klinik Münster, die anderen in Krankenhäusern im Kreis. Seit dem ersten EHEC-Fall am 20. Mai sind damit im Kreis Warendorf bisher acht Menschen an EHEC erkrankt und eine Patientin am Hämolytisch-Urämischen Syndrom – sie ist aber inzwischen schon wieder zu Hause. Die Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Doktor Elke Rehfeld, rät dazu, die Hygieneregeln einzuhalten. Dazu gehört für sie sorgfältiges Händewaschen, aber auch die gründliche Reinigung von Schnittplatten, Messern und anderen Küchengerätschaften. Unter www.kreis-warendorf.de ist ein Bürgermerkblatt zum Thema abrufbar.