Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Elf Verletzte bei drei Unfällen

Elf Verletzte in nur drei Unfällen haben die Rettungsdienste im Kreis Warendorf beschäftigt. Allein fünf Menschen wurden bei einem Unfall zwischen Milte und Ostbevern verletzt. Zwei Autos waren dort an einer Kreuzung ineinander geprallt. Fünf Menschen sind am Abend bei einem Unfall zwischen Milte und Ostbevern teils schwer verletzt worden. Zwei Autos sind dort an einer Kreuzung ineinander geprallt. Gegen halb neun wollte eine 31-jährige Warendorferin mit ihrem Auto die Landstraße 830 überqueren. Dabei übersah sie allerdings den Wagen eines 46-Jährigen Ostbeveraners, der von rechts kam. Der Zusammenprall war so hart, dass das Auto der Warendorferin in den Graben geschleudert wurde – sie wurde dabei schwer verletzt. Der andere Fahrer und seine drei Beifahrer im Alter von 15 bis 78 Jahren erlitten leichte Verletzungen. Sie alle wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Die L 830 war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Schon am Nachmittag war auf der Ladbergener Straße in Ostbevern ein ähnlicher Unfall passiert, hier wurden drei Menschen leicht verletzt, darunter ein achtjähriger Junge. Und bei Drensteinfurt gab es am frühen Abend einen Auffahrunfall auf der B 58. Auch hier wurden drei Menschen verletzt, einer davon ein zweijähriger Junge.