Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Energieversorger wollen fusionieren

Die Stadtwerke ETO wollen mit der Energieversorgung Oelde fusionieren. Angedacht war das schon länger – jetzt wird dieser Schritt konkret.  Zum 1. Januar ist die Fusion angestrebt. Die beiden Unternehmen erhoffen sich dadurch Synergieeffekte. Größer und leistungsstärker wollen die Energie-Versorger sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Umsatz würde mit der Verschmelzung auf etwa 105 Millionen Euro im Jahr steigen, 130 Menschen wären dort beschäftigt. In den kommenden Monaten wollen die politischen Gremien über die Fusion entscheiden. Kommunale Gesellschafter sind außer Oelde die Städte Ennigerloh, Telgte, Ostbevern, Drensteinfurt und Sendenhorst. Außerdem sitzen die privaten Unternehmen Thyga und Innogy mit im Boot.