Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Energieversorger wollen fusionieren

Die Stadtwerke ETO wollen mit der Energieversorgung Oelde fusionieren. Angedacht war das schon länger – jetzt wird dieser Schritt konkret.  Zum 1. Januar ist die Fusion angestrebt. Die beiden Unternehmen erhoffen sich dadurch Synergieeffekte. Größer und leistungsstärker wollen die Energie-Versorger sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Umsatz würde mit der Verschmelzung auf etwa 105 Millionen Euro im Jahr steigen, 130 Menschen wären dort beschäftigt. In den kommenden Monaten wollen die politischen Gremien über die Fusion entscheiden. Kommunale Gesellschafter sind außer Oelde die Städte Ennigerloh, Telgte, Ostbevern, Drensteinfurt und Sendenhorst. Außerdem sitzen die privaten Unternehmen Thyga und Innogy mit im Boot.

Corona-Fälle im Kreis Warendorf steigen weiterhin
Im Kreis Warendorf liegt die Zahl der Corona-Infektionen heute bei 63. Das Kreisgesundheitsamt meldet von gestern auf heute vier Neuinfektionen und drei Gesundmeldungen.   Die meisten akuten...
Volle Schulbusse in Corona-Zeiten
Viele Schüler und Eltern bei uns im Kreis ärgern sich über überfüllte Schulbusse. Das ist auch in Sassenberg der Fall. Wir haben heute darüber berichtet. Eltern kreisweit melden sich bei uns...
Corona-Fall in Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen
In einer weiteren Schule bei uns im Kreis ist ein Corona-Fall aufgetreten: Bei der Fritz-Winter-Gesamtschule in Ahlen ist eine Schülerin positiv auf Covid 19 getestet worden, teilte der Kreis am...
Deutsche Glasfaser: keine weiteren Ausfälle bei Reparaturarbeiten in Ostbevern
Vergangene Woche waren in Ostbevern bei vielen Privatpersonen und Firmen Internet und Telefon ausgefallen – eine Leitung war bei Bauarbeiten beschädigt worden. In dieser Woche laufen die restlichen...
Rohrnetzspülungen im Warendorfer Süden
Teile des Warendorfer Südens sind im Oktober immer mal wieder ohne Wasserversorgung. Darauf machen jetzt die Stadtwerke Warendorf aufmerksam. Grund dafür ist die routinemäßige Spülung des Rohrnetzes. ...
Grippeimpfung wird in diesem Jahr besonders empfohlen
Das Kreisgesundheitsamt rät jetzt im Herbst zur Grippeimpfung. Das gelte ganz besonders für Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, heißt es aus dem Kreishaus. Die Liste der Risikopatienten ist...