Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ennigerloher Tafel bleibt offen für alle

Das Verhalten der Essener Tafel für bedürftige Menschen wird bundesweit kritisiert. Sie nimmt nur noch Neukunden mit deutschem Pass auf – eine vorübergehende Maßnahme, heißt es aus Essen - weil immer mehr Migranten die Tafel in Anspruch nehmen. Wir haben bei uns im Kreis beim Verein Ennigerloher Tafel nachgefragt, auch hier gibt es mehr Flüchtlinge. Sie werden aber nicht abgelehnt, sondern - wie andere auch - auf Wartelisten gesetzt, sagte uns die Geschäftsführerin der Ennigerloher Tafel, Christina Rave:

{media:1}

Der Verein Ennigerloher Tafel hat neben der Hauptstelle Ennigerloh Ausgabestellen in Oelde, Beckum, Neubeckum, Wadersloh und Sendenhorst. Rund 1500 Menschen, darunter etwa 400 Kinder, holen sich dort gespendete Lebensmittel ab.