Responsive image

on air: 

Jörn Ehlert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Entschärfung in Münster abgeschlossen

Die Entschärfung der beiden gefundenen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg in Münster-Mauritz ist abgeschlossen. Das umliegende Sperrgebiet ist aufgehoben, die Menschen können in ihre Häuser zurück. Insgesamt wurden fünf Blindgänger vermutet. Man wollte sie alle an einem Tag überprüfen und entschärfen, um den Anwohner nicht noch mehr Evakuierungen zuzumuten, so ein Sprecher des städtischen Krisenstabs. An drei Stellen gab es aber Entwarnung, der Fund stellte sich als Altmetall heraus. Zwei Bomben wurden allerdings gefunden: an der Anne-Frank-Schule lag eine 250-kg-Bombe, und an der Mauritz-Schule war eine 125-kg-Bombe im Erdreich. Beide wurden bis zur Mittagszeit entschärft.

Rund 1.000 Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen wurden bei der Vorbereitung eingesetzt. Auch Helfer aus dem Kreis Warendorf waren dabei, ein Patiententransportzug und eine DRK-Einheit mit insgesamt rund 50 Helfern. Rund 16.000 Menschen mussten den Stadtteil Mauritz verlassen – evakuiert wurden neben den Anwohnern auch fünf Altenheime, ein Hospiz und mit dem Franziskus-Hospital ein Großteil eines Krankenhauses.

Die Evakuierungsaktion gehörte zu den größten ihrer Art in der Geschichte der Bundesrepublik, hieß es von der Stadt Münster. Auch die Warendorfer Straße und die Eurobahnstrecke Münster-Telgte-Warendorf waren davon betroffen.

(Foto: Stadt Münster)

Klimakampagne Münsterland startet - Telgte macht mit
Die Klimakampagne Münsterland ist gestartet. Mit dabei ist auch die Stadt Telgte aus dem Kreis Warendorf. Um 2040 Klimaneutral zu sein, investiert die Stadt unter anderem in Windenergie und...
Henning Rehbaum aus Albersloh wird CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl im September
Im Sportpark Nord in Ahlen ist die Wahlkreisvertreterversammlung der CDU im Kreis Warendorf gelaufen. Unter anderem soll ein Kandidat für die kommende Bundestagswahl gefunden werden. Dafür beworben...
NRW Landgestüt in Warendorf nimmt Stellung zu Vorwürfen
Das NRW Landgestüt in Warendorf nimmt jetzt Stellung zu den erhobenen Vorwürfen einer nicht pferdegerechten Trainingseinheit. Die Situation im April sei für die Pferde ungewohnt stressig gewesen und...
Apotheker*innen und PTA machten bereits 65.000 Impfdosen anwendungsbereit im Impfzentrum Ennigerloh
Am kommenden Dienstag gibt es das Impfzentrum in Ennigerloh seit 100 Tagen. Dort sind auch rund 90 Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten m Einsatz. Sie haben seit Impfstart rund 65.000...
Corona-Lockerungen im Kreis Warendorf ab Montag
Mehr Freiheiten für die Menschen im Kreis Warendorf und das Ende der Ausgangssperre – ab Montag tritt die Corona-Notbremse des Bundes bei uns im Kreis außer Kraft. Die Sieben-Tage-Tage-Inzidenz liegt...
Handwerk im Kreis Warendorf geht das Material aus
Dem Handwerk im Kreis Warendorf und im Rest der Region geht das Material aus. Das hat eine Blitzumfrage der Handwerkskammer Münster ergeben. Laut der haben knapp neun von zehn Betrieben Probleme bei...