Responsive image

on air: 

Mike Mathis
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ermittlungen zu Leiche in Telgte laufen auf Hochtouren

Die Ermittlungen zum Tod eines 48jährigen Telgters laufen auf Hochtouren. Die Obduktion der Leiche hat bisher keine Rückschlüsse auf die Todesursache ermöglicht, so Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer: Deshalb sind weitere gerichtsmedizinische Untersuchungen in Auftrag gegeben worden. Fest stehe bisher nur, dass der Mann nicht an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben ist. Genauere Auskünfte konnte Schweer nicht geben, mit ersten Ergebnissen ist aber nicht vor Montag zu rechnen, sagte er. Der 48jährige Telgter war gestern in den frühen Morgenstunden schwerstverletzt in einem Wohngebiet aufgefunden worden. Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem 48jährigen nicht mehr helfen. Weil Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Mordkommission eingerichtet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei ein schwerer Sturz genauso möglich, wie eine Fremdeinwirkung.