Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Erstklässler sollen gleichmäßig verteilt werden

Die Stadt Telgte wird in Zukunft dafür sorgen, dass neue Schulkinder gleichmäßig auf die Grundschulen verteilt werden. Dafür hat sich am Abend der Schul- und Kulturausschuss ausgesprochen. Eltern können zwar nach wie vor ihr Kind an der Grundschule ihrer Wahl anmelden. Die Schulleitung kann den Antrag aber ablehnen, damit Klassen nicht zu groß werden. Gemeinsam soll dann eine alternative Grundschule gefunden werden. Ab dem Schuljahr 2017/2018 will man die Eingangsklassen auf 23 Kinder beschränken.