Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Eurobahn weiter in der Kritik

Weil es bei der Eurobahn in der Region in den vergangenen Jahren häufig Verspätungen und Zugausfälle gibt, gerät sie immer mehr in die Kritik. Auf Strecken wie Münster-Bielefeld über Warendorf, Telgte und Beelen häufen sich die Beschwerden. Jetzt schaltet sich der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, kurz NWL, dazu ein. Der Zweckverband will sich in einer eigens anberaumten Verbandsversammlung mit dem privaten Bahnanbieter befassen. NWL-Sprecher Uli Beele bestätigte uns das, die Sitzung findet am 7. Februar statt. Medienberichte darüber, dann gehe es auch um die Kündigung der Verträge der Eurobahn, wollte er aber nicht bestätigen. Das Thema sei sehr viel komplexer: der NWL habe die Aufgabe, für einen verlässlichen Nahverkehr zu sorgen – eine Kündigung der Eurobahn-Verträge sei da keine Lösung. Die Eurobahn habe in den vergangenen zehn Jahren auch viele Jahre lang gute Arbeit geleistet, diesen Zustand wolle man wieder erreichen.