Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

EVB will sich an Kraftwerk beteiligen

Die Energieversorgung Beckum EVB will sich an einem geplanten Kohlekraftwerk in Hamm beteiligen. Dem hat der Hauptausschuss am Abend mit großer Mehrheit zugestimmt. Mit drei Megawatt will die EVB in den nächsten 20 Jahren beteiligen. Damit könnte ein Strombedarf von 15 Prozent gedeckt werden. Die Stadt will damit vor allem unabhängiger von den Weltmarktpreisen und den Stromriesen werden. Einen Meilenstein nennt das SPD-Mann Karsten Koch. Die Grünen sahen das am Abend kritischer. Die Energie der Zukunft sei alternativ. Kohle habe damit nichts zu tun. Die Bezirksregierung in Arnsberg prüft zurzeit noch, ob Städte sich generell an kommunalen Kraftwerken beteiligen dürfen. Der Rat in Beckum muss in der nächsten Woche ebenfalls noch zustimmen.