Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Falsche Polizisten: Polizei setzt auf Aufklärung

Im Kreis hat es in diesem Jahr bislang 140 Fälle von falschen Polizisten oder dem sogenanntem Enkeltrick gegeben. Opfer sind ältere Menschen, die von den Betrügern gezielt ausgesucht und angerufen werden. Um dem beizukommen, setzt Kreispolizei jetzt auf öffentliche Aufklärung. Die Experten von der Kriminalprävention informieren unter anderem in Fachvorträgen über die Maschen der Betrüger, heute gab's einen in Ahlen. In diesem Jahr hat es im Kreis bereits 93 Fälle von falschen Polizisten gegeben. Die Betrüger erzählen ihren Opfern am Telefon etwas von Einbrüchen in der Nachbarschaft und drängen sie, ihnen Wertgegenstände und Bargeld auszuhändigen. Sie arbeiten auch mit technischen Tricks: Im Telefon-Display erscheint eine vertraute Nummer - zum Beispiel die 110 oder die einer Polizeiwache in der Nähe. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nocheinmal: Die echte Polizei ruft immer mit unterdrückter Nummer an und fragt am Telefon weder nach Bankdaten, noch nach Wertgegenständen oder Bargeld.