Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Familiendrama: Behörden wussten von Problemen

Das Familiendrama in Steinfurt-Borghorst mit drei toten Kindern war wohl nicht zu verhindern - auch wenn die Behörden schon vorher von Problemen wußten. Drei Wochen, bevor die Mutter zwei Holzkohlegrills im Schlafzimmer aufstellte, war das Jugendamt eingeschaltet, berichten die Westfälischen Nachrichten. Der Kreis Steinfurt bedauert, dass es so gekommen ist – trotz aller Bemühungen. Das sei nicht vorherzusehen gewesen. Die drei Kinder waren vor einer Woche an Kohlenmonoxidvergiftung gestorben, die Mutter überlebte nur knapp. Die Ermittler gehen von einer Verzweifelungstat der Mutter aus, weil der Vater der beiden jüngeren Kinder im Gefängnis sitzt.