Responsive image

on air: 

Mike Mathis
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Fazit nach Daisy - viel Schnee, aber kein Chaos

Das Wintertief Daisy hat auch den Kreis Warendorf mit Schnee zugedeckt. Die Auswirkungen auf Straßen- und Schienenverkehr in der Region haben sich aber in Grenzen gehalten. Der deutsche Wetterdienst hat seine Unwetterwarnung zurückgestuft, vor allem, weil der Wind inzwischen nachgelassen hat. Im Bahnverkehr kam es auf den Strecken, die durch den Kreis Warendorf führen, nur zu geringfügigen Verspätungen. Auf den Straßen zählte die Polizei seit Freitagabend 20 Unfälle, die auf die Witterung zurückzuführen sind. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Meist kam es aber nur zu geringfügigen Sachschäden. Die große Mehrzahl der Autofahrer verhalte sich den Straßenverhältnissen angepasst, lobt die Polizei. Viele blieben am Wochenende auch gleich zu Hause. Auch am Sonntagvormittag ist die Lage auf den Straßen ruhig, trotz andauernder Schneefälle. Am FMO sind im Laufe des Wochenendes vereinzelt Starts und Landungen ausgefallen. Grund hierfür waren die schlechten Bedingungen an den Flughäfen in Frankfurt und München. Ansonsten lief auch hier der Flugverkehr nahezu planmäßig.