Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Feiertage auf den Straßen relativ ruhig

Der Kreis Warendorf liegt weiterhin unter Eis und Schnee. Die weißen Weihnachten verliefen nach Angaben der Kreisleitstelle der Polizei auf den Straßen trotz Schnee und Eis aber ruhig. Der schwerste Unfall ereignete sich bei Albersloh: ein 18jähriger Autofahrer aus Ahlen war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Er schleuderte in den Graben und überschluß sich mehrfach. Zwei 16 und 18 Jahre alte Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Ansonsten war die Lage aber entspannt, hieß es von der Polizei: Es wurden 35 witterungsbedingte Verkehrsunfälle gezählt, dabei wurden insgesamt drei Menschen leicht verletzt.