Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Festgenommene aus Flüchtlingsheim heute vor Haftrichter

Ein 26-jähriger Algerier und ein 28 Jahre alter Mann aus Marokko, die gestern bei einer Razzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Rinkerode festgenommen worden sind, werden heute am Amtsgericht in Ahlen dem Haftrichter vorgeführt. Sie werden beschuldigt, mehrere Diebstähle begangen zu haben. Der Marokkaner soll außerdem an einem Einbruch Ende Dezember in Drensteinfurt beteiligt gewesen sein. Ein mutmaßlicher Mittäter, 19 Jahre alt und ebenfalls aus Marokko, sitzt schon in Untersuchungshaft. Im Verlauf der Ermittlungen kam die Polizei dann auf die Spur des Marokkaners in der Unterkunft in Rinkerode.

Mit starken Einsatzkräften hatte die Polizei dann gestern Morgen diese Unterkunft im ehemaligen Hotel „Schwatter Holtkamp“ durchsucht. Sie kam mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Die Ermittler hatten unter anderem einen Zug der Bereitschaftspolizei aus Münster, Ahlener Polizisten und eine Diensthundeführerin aus Gütersloh samt Hund hinzugezogen. Das Gebäude wurde umstellt, der 28-jährige verdächtige Marokkaner wurde auch angetroffen – und mit ihm der 26-jähriger Algerier. In dem Zimmer der beiden fand die Polizei unter anderem eine geringe Menge Drogen und mögliches Diebesgut. Die Staatsanwaltschaft Münster hat Untersuchungshaft für die beiden beantragt. Weil sie keine sozialen Bindungen hier im Kreis haben, bestehe Fluchtgefahr.