Responsive image

on air: 

radio waf deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Feuerwehr zieht Sturmbilanz

Im Kreis Warendorf hat der erste große Herbststurm des Jahres relativ wenig Schäden angerichtet. 25 Feuerwehreinsätze gab es bis gestern abend, hieß es am Morgen von der Kreisleitstelle Feuer- und Rettungswesen. Die Feuerwehr musste vor allem wegen umgestürzter Bäume und abgeknickter Äste rausrücken. Schlmmeres ist nicht passiert. An der L811 zwischen Ostbevern-Brock und Ladbergen stürzte ein Baum auf eine Stromleitung und in der Bauerschaft Kiebitzpohl kam ein Feuerwehrfahrzeug bei einem Sturmeinsatz von der Straße ab. Der sechsköpfigen Besatzung passierte nichts, die Bergung dauerte aber stundenlang, bestätigte uns Stadtbrandmeister Alfons Huesmann. Im Kreis Steinfurt wurden gestern 65 Feuerwehreinsätze gezählt, im Kreis Gütersloh 30, im Kreis Coesfeld 40, in Borken 50. In der Stadt Münster mussten Send und Schloßgarten gesperrt werden. Der Send macht heute aber schon wieder auf. Probleme gibt es aber noch auf der Regionalzugstrecke Münster - Greven wegen eines Oberleitungsschadens. Dort fahren nach wie vor keine Züge. Auf der Strecke werden Busse eingesetzt.