Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Feuerwehr zieht Sturmbilanz

149 Mal sind die Feuerwehren im Kreis wegen des Unwetters am Samstagnachmittag ausgerückt. Die meisten Einsätze davon gab es im Stadtgebiet Warendorf. Hier waren es allein 41. Meist ging es darum, abgeknickte Äste und umgestürzte Bäume von Straßen zu beseitigen. Personenschäden sind im Kreis Warendorf nicht zu beklagen. Lediglich ein Feuerwehrmann verletzte sich während eines Einsatzes leicht. Insgesamt waren kreisweit rund 350 Kräfte im Einsatz.

Wegen der Einsätze waren auch viele Straßen zeitweise nicht passierbar. Fast alle Sperrungen waren aber nach kurzer Zeit aufgehoben. Nur eine dauert noch an: Die K 6 zwischen Neubeckum und Enniger wurde an einer Stelle durch einen umgestürzten Baum so stark beschädigt, dass die Fahrbahn repariert werden muss. Die Sperrung wird nach Auskunft der Kreisleitstelle der Polizei noch bis Montag andauern.

Landrat dankt Helfern für Corona-Hilfe im Kreis Warendorf
Es war schon eine Mammutaufgabe, die der Kreis Warendorf vor allem in der Phase des regionalen Lockdowns zu bewältigen hatte. Landrat Olaf Gericke hat sich jetzt offiziell bei den vielen freiwilligen...
Vossko in Ostbevern: bisher kein Coronatest positiv
Nach dem Corona-Massen-Ausbruch bei Tönnies sind auch im Kreis Warendorf fleischverarbeitende Betriebe auf das Virus getestet worden. Auch die Firma Vossko aus Ostbevern. Jetzt liegen die Ergebnisse...
Schwerer Unfall auf der B 475 zwischen Ennigerloh und Westkirchen
Auf der B 475 sind am späten Abend drei Menschen bei einem Unfall verletzt worden. Zwischen Ennigerloh und Westkirchen sind zwei Autos und ein Lastwagen in einen Unfall verwickelt worden. Feuerwehr...
Agentur für Arbeit: Ausbildungswillige müssen selbst aktiv werden
Im Kreis Warendorf gibt es noch 600 freie Ausbildungsplätze – etwa 400 Jugendliche suchen noch eine Lehrstelle. Diese Zahlen nannte Joachim Fahnemann, der Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster,...
Nach massenhaften Corona-Ausbruch: Behörden prüfen, wann Tönnies wieder öffnen darf
Die Lage entspannt sich weiter bei uns – nach dem großen Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies in Rheda. Noch ruht der Betrieb dort. Aber wie geht es dort weiter? Der Landrat des Kreises...
ÖPNV und Straßen im Kreis sollen attraktiver werden
Die Straßen, Rad- und Fußwege verbessern und den Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) digitaler und attraktiver gestalten. Dafür sind zwei Sonderprogramme vom Land aufgelegt worden - mit jeweils 50...