Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Finanzlage der evangelischen Gemeinden entspannt sich

Die Finanzlage der evangelischen Kirche in Westfalen entspannt sich etwas. Der Haushalt für das kommende Jahr wird derzeit auf der Westfälischen Landessynode in Bielefeld beraten. Dort wird auch festgelegt, wie viel Geld schließlich die evangelischen Gemeinden auch im Kreis Warendorf bekommen. Es werden 410 Millionen Euro an Kirchensteuern in 2008 erwartet, eine Steigerung im Vergleich mit diesem Jahr. Mit Blick auf den demographischen Wandel oder auch das Loch in der Versorgungskasse für Pfarrer und Kirchenbeamte stehe jedoch fest, dass der Sparkurs fortgesetzt werden muss, so ein Sprecher. Die 31 Kirchenkreise in Westfalen bekommen im kommenden Haushaltsjahr etwa 253 Millionen Euro zugewiesen. Die Vertreter der evangelischen Kirchenkreise wollen den Haushalt morgen Abend verabschieden.