Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Flüchtling aus Ennigerloh gibt IS-Mitgliedschaft zu

Ein 31 Jahre alter Tadschike, der in Ennigerloh als Flüchtling lebte, hat seine Kontakte zur Terrormiliz IS gestanden. Der Mann war vor einem Jahr im Kreishaus verhaftet worden. Er habe der Terrormiliz IS in Syrien die Treue geschworen, sagte der Tadschike heute zum Prozessauftakt am Düsseldorfer Oberlandesgericht. In der Türkei sei er angeworben worden. In der syrischen IS Hochburg Rakka sei er nur kurz als Wachposten eingesetzt gewesen. Nachdem er einen Bombenangriff überlebt hatte, habe er sich zur Flucht entschieden. Mit Frau und Kind lebte er dann bis zu seiner Festnahme in Ennigerloh. Dass er in Youtube-Videos auftritt, in denen zum Dschihad aufgerufen wird, bestritt der Angeklagte allerdings. Inzwischen distanziere er sich vom IS. Dem 31-jährigen drohen dennoch bis zu 15 Jahre Haft.