Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Flüchtlinge aus Nordafrika: Aufenthaltsstatus geklärt

Die Schwerpunktaktion der Behörden in Flüchtlingsunterkünften, darunter auch in Ahlen, ist abgeschlossen. Jetzt liegen auch Zahlen vor. Demnach ist der Aufenthaltsstatus von insgesamt 486 Flüchtlingen aus Nordafrika nun eindeutig geklärt. 471 Flüchtlinge aus Marokko und Algerien haben gesagt, dass sie einen Asylantrag stellen wollen. 15 Flüchtlinge wurden biometrisch erfasst, weil sie keinen stellen wollten. Und fünf Nordafrikaner sind untergetaucht als sie zur Registrierungsstelle gebracht wurden, heißt es von der Bezirksregierung Arnsberg. Sie hat nur die Gesamtzahlen veröffentlicht: Fallzahlen für die einzelnen Einrichtungen gibt es von ihrer Seite nicht. Wir haben aber im Kreishaus nachgefragt. Dort hat man uns gesagt, dass es in der Westfalenkaserne in Ahlen um fünf Nordafrikaner ging. Alle fünf wollten einen Asylantrag stellen und wurden zur nächsten Registrierungsstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gebracht.Die schwerpunktaktion gab es an insgesamt 33 Standorten in NRW, neben Ahlen auch in Hamm und Soest.