Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Flüchtlinge in Oelde und am FMO

Oelde bereitet eine Notunterkunft für rund 200 Flüchtlinge vor. Die Bezirksregierung Münster hat die Stadt gebeten, kurzfristig eine solche Notunterkunft einzurichten. Das Amtshilfeersuchen wird täglich erwartet, heißt es von der Stadt. Standort wird das ehemalige Verwaltungsgebäude des Unternehmens Loddenkemper am Landhagen. Der Betrieb dort wird voraussichtlich noch in dieser Woche aufgenommen. Unterdessen ist am FMO die neue Registrierungstelle in Betrieb genommen worden – in einer mobilen Messehalle direkt neben dem Flughafen. Über 150 Menschen kamen heute schon dort an. Die Registrierung ist im Moment das wichtigste, betont Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller: