Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Flüchtlinge richten Fahrradwerkstatt ein

Flüchtlinge aus Hoetmar richten eine Fahrradwerkstatt im Ort ein. Damit sind sie in der Lage, kaputte Fahrräder wieder instand zu setzen – und mobil zu bleiben. Etwa 70 Flüchtlinge sind in Hoetmar untergebracht, heißt es vom Arbeitskreis Integration der Dorfwerkstatt. Ihre Mobilität will auch die Gewerkschaft Verdi Münster-Warendorf fördern. Eine Gewerkschaftsvertreterin hat deshalb eine Spende in Höhe von 600 Euro an den Initiator der Fahrradwerkstatt überreicht. Ohne Fahrräder seien Flüchtlingsfamilien quasi an das Golddorf gefesselt, hieß es. Denn Hoetmar ist nur eingeschränkt mit dem Öffentlichen Nahverkehr erreichbar.