Responsive image

on air: 

Jörn Ehlert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Flughafen Münster/Osnabrück will klimaneutral werden

Der Klimaschutz spielt eine immer größere Rolle gerade auch im Luftverkehr. So will der Flughafen Münster/Osnabrück bis zum Jahr 2030 klimaneutral arbeiten. Das hat der Airport heute mitgeteilt. In den vergangenen Jahren habe der FMO seine CO2-Emissionen schon deutlich heruntergefahren. In Greven rechnet man damit, dass die Einsparungen im kommenden Jahr 90 Prozent des Ausstoßes von 2010 betragen wird: von mehr als 5.300 Tonnen auf rund 520 Tonnen CO2. Ab dem kommenden Jahr soll der Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen bezogen werden, heißt es weiter.

Die Deutschen Flughäfen haben sich verpflichtet bis 2050 klimaneutral zu arbeiten – der FMO will dieses Ziel schon 20 Jahre früher erreichen. Das Ziel ist ambitioniert, aber absolut erreichbar, denn der FMO arbeitet schon seit Jahren daran, CO2-Emissionen zu reduzieren.

Seit 2010 etwa nutzt der Flughafen Fernwärme aus der Region statt Gas. Ab dem nächsten Jahr soll der Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen stammen. Die Fahrzeuge will der FMO sukzessive von Diesel-Motor auf Elektro-Antrieb umstellen und auch bei den Fluggesellschaften, die in Greven landen, wird nicht Halt gemacht: ab Januar erhebt der FMO eine emissionsabhängige Gebühr von 3 Euro pro ausgestoßenem Kilogramm Stickoxid. So soll der Einsatz emissionsärmere Flugzeuge attraktiver werden, heißt es vom FMO.

Klimakampagne Münsterland startet - Telgte macht mit
Die Klimakampagne Münsterland ist gestartet. Mit dabei ist auch die Stadt Telgte aus dem Kreis Warendorf. Um 2040 Klimaneutral zu sein, investiert die Stadt unter anderem in Windenergie und...
Henning Rehbaum aus Albersloh wird CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl im September
Im Sportpark Nord in Ahlen ist die Wahlkreisvertreterversammlung der CDU im Kreis Warendorf gelaufen. Unter anderem soll ein Kandidat für die kommende Bundestagswahl gefunden werden. Dafür beworben...
NRW Landgestüt in Warendorf nimmt Stellung zu Vorwürfen
Das NRW Landgestüt in Warendorf nimmt jetzt Stellung zu den erhobenen Vorwürfen einer nicht pferdegerechten Trainingseinheit. Die Situation im April sei für die Pferde ungewohnt stressig gewesen und...
Apotheker*innen und PTA machten bereits 65.000 Impfdosen anwendungsbereit im Impfzentrum Ennigerloh
Am kommenden Dienstag gibt es das Impfzentrum in Ennigerloh seit 100 Tagen. Dort sind auch rund 90 Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten m Einsatz. Sie haben seit Impfstart rund 65.000...
Corona-Lockerungen im Kreis Warendorf ab Montag
Mehr Freiheiten für die Menschen im Kreis Warendorf und das Ende der Ausgangssperre – ab Montag tritt die Corona-Notbremse des Bundes bei uns im Kreis außer Kraft. Die Sieben-Tage-Tage-Inzidenz liegt...
Handwerk im Kreis Warendorf geht das Material aus
Dem Handwerk im Kreis Warendorf und im Rest der Region geht das Material aus. Das hat eine Blitzumfrage der Handwerkskammer Münster ergeben. Laut der haben knapp neun von zehn Betrieben Probleme bei...