Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

FMO bedauert Germania-Pleite

Die Führung des Flughafen Münster-Osnabrück bedauert, dass die Fluggesellschaft Germania den Betrieb einstellt. Das Unternehmen hatte in der Nacht Insolvenz angemeldet, der Flugbetrieb wurde eingestellt. Am FMO hatte Germania zuletzt jeden vierten Passagier befördert. FMO-Geschäftsführer Rainer Schwarz zeigt sich in seiner ersten Reaktion doch überrascht. Mitte Januar habe Germania noch die Lösung der Finanzierungsfragen bekannt gegeben und wörtlich hinzugefügt, dass damit die mittel- und langfristige Perspektive gesichert sei. Eine Insolvenz knapp zwei Wochen später verwundere doch sehr, sagt er. Seit Beginn der Krise sei man aber in permanentem Austausch mit den großen Reiseveranstaltern in Deutschland, und der FMO werde nun alles daran setzen, mit ihnen gemeinsam schnellstmöglich das Touristikprogramm am FMO zu sichern, so Schwarz weiter. Im vergangenen Jahr hatte Germania am FMO insgesamt 269.000 Fluggäste befördert, ein gutes Viertel des Gesamtaufkommens am FMO.