Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

FN will Kutschenführerschein einführen

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit Sitz in Warendorf, FN, will einen Kutschenführerschein einführen. Jeder, der sich mit einer Kutsche im Straßenverkehr bewegt, soll eine entsprechende Qualifikation nachweisen können. Damit sollen zum einen Unfälle vermieden werden. Zum anderen will man aber auch eine „Brandschutzmauer gegen Antikutschfahr-Äußerungen“ bilden, sagte uns Thomas Ungruhe, Leiter der FN-Abteilung Breitensport, Vereine und Betriebe. Der Führerschein sieht mindestens 45 Lernheiten in Theorie und Praxis vor. Er ist auf freiwilliger Basis. Die FN will ihn zum Juni nächsten Jahres einführen – und tritt damit in Vorleistung. Das Konzept soll dann den Innenministerien der Länder vorgestellt werden. Die FN hofft, dass der Gesetzgeber den Führerschein dann verbindlich einführt.