Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Forstamt erleichter über geringe Schäden

Das Regionalforstamt Münsterland ist erleichtert über den glimpflichen Ausgang von Sturmtief Emma. Man habe sich auf mehr Schäden vorbereitet, sagte ein Sprecher, es habe sich aber herausgestellt, dass es nicht zu größeren Aufräumaktionen kommen muss. Am Wochenende hatte es vor allem Störungen im Straßenverkehr und im Bahnverkehr gegeben, weil Bäume und Äste auf die Verbindungswege gestürzt waren. Im Falle einer schwer verletzten 17jährigen Beckumerin stellte sich heraus, dass sie schon am Donnerstag von einem herabstürzenden Ast getroffen worden war und kein Zusammenhang mit dem Sturm bestand.